NRW-Liga Herren:                        TuS I – TSSV Bottrop                  7 : 9 War das bitter! Dabei sah alles nach dem Doppelstart (2 : 1) doch so erfolgversprechend aus. Die folgenden Einzeln brachten in der Folge jeweils ein 1 : 1 in den Paarkreuzen. Mit 7 : 6 führte der TuS noch, ehe die Gäste das Spiel mit zwei hauchdünnen Fünfsatzsiegen noch drehten und auch das Schlussdoppel nach Hause brachten. Die unglückliche Niederlage müssen die Akteure am besten schnell abhaken. Noch stehen in der Hinrunde vier Partien an, aus denen man vor der Weihnachtspause noch zwei Siege (gegen Rhenania Kleve und SG Heisingen) einfahren will. Herren-Landesliga:                      DJK Holzbüttgenweiterlesen

Am letzten Donnerstag fand die die 11. Auflage des Eltern-Kind-Turniers der TT-Abteilung des TuS Wickrath in der altehrwürdigen Halle Am Antoniushügel statt. Man kann im nachhinein nur feststellen, dass diese Turnieridee ein echter Renner ist und gerade die Eltern begeistert sind, einmal gemeinsam mit ihren Sprösslingen am Tisch zu stehen. Auch der Feiertag tat der Resonanz nur wenig Abbruch, wie die 11 teilnehmenden Mannschaften beweisen. Unter fachkundiger Leitung unseres Jugendwartes (Schorsch Dewitt) sowie der Turnierleitung mit Lisa und Michael Rix kämpften die Anwesenden fast 5,5 Stunden um die begehrten Siegerpokale. Am Ende ergaben sich folgende Platzierungen: 1.Alena und Vater, Georg Kempers  2. Mika und Vater,weiterlesen

NRW-Liga Herren:                        Arminia Ochtrup – TuS I               9 : 0 Das war der erwartet schwere Gang! Wie schon im Vorfeld berichtet, gehören die Münsterländer zu den absoluten Topfavoriten der Liga. Natürlich war der TuS diesmal durch die Ausfälle von Lu, Stralek und Brandner sehr geschwächt; aber selbst mit kompletter Formation wäre gegen diesen Gegner sicher kein Punktgewinn möglich gewesen. Nach der zweiwöchigen Herbstpause will man im Heimspiel gegen den TTSF Bottrop wieder in die Erfolgsspur kommen. Der Einsatz von Lu ist fest geplant. Herren-Landesliga:                      TuS II – ASV Süchteln II                9 : 2 Nach dem dritten Sieg in Folge findet die Zweitvertretung sichweiterlesen

NRW-Liga Herren:                        TuS I – BW Grevenbroich           9 : 3 Erstmal in dieser Saison war Sichun Lu mit von der Partie. Schon lief es wie am „Schnürchen“. Die Anfangsdoppel ergaben eine 2 : 1 Führung. Dann brachten Siggi Cheng, Sichun Lu, Ben Lee, Michael Rix und Philip Brandner den TuS fast sensationell mit 7 : 1 in Führung. Anschließend gaben Christos Korakas (nach einer hauchdünnen Niederlage im 5. Satz) und Cheng ihre Einzel zwar ab; Lu und Lee war es vorbehalten, den umjubelten Sieg mit ihren zweiten Einzelerfolgen unter Dach und Fach zu bringen. Damit war sicher gegen starke Schlossstädter nicht zu rechnen, zumal Mariusweiterlesen

NRW-Liga Herren:                        Mettmann-Sport – TuS I               8 : 8 Die erhoffte Überraschung gelang. Sichun Lu war zwar auch diesmal nicht dabei; dafür aber der schmerzlich vermisste Philip Brandner mit seinem Saisondebüt. Das gab dem gesamten Team offenbar neuen Rückwind. Eine klasse Leistung wurde mit einem verdienten Remis belohnt. Hervorzuheben neben P. Brandner (1 Einzel sowie ein Doppel an der Seite von M. Rix) diesmal besonders Christos Korakas, der sein endlich einmal sein ganzes Können zeigte und beide Einzel souverän gewann. Am kommenden Samstag erwartet man BW Grevenbroich in der Adolf-Kempken-Halle. Eine schwieriges, aber keinesfalls aussichtsloses Unterfangen.    Herren-Landesliga:                      TuS II – TTC Homberg I   weiterlesen

Schon vor der Saison war klar, dass die neue Saison schwierig wird. Die bisherigen Ergebnisse dürfen insofern nicht überraschen. Bange machen gilt also auch weiterhin nicht. Die TuS-Akteure haben schon manch brenzlige Situation überstanden und mit dem notwendigen Einsatz darf man optimistisch bleiben. NRW-Liga Herren:                        TuS I – TB Beckhausen              6 : 9 Wie schade, dass für dieses Spiel Sichun Lu unabkömmlich war und auch Philip Brandner urlaubsbedingt fehlte. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste bot der TuS eine tadellose Leistung. Einzig das notwendige Quäntchen Glück fehlt in einer Reihe von knappen Spielen. Nach einer 2 : 1 Führung nach den Doppeln konnten soweiterlesen