Die Saison 2018/2019 ist Geschichte. Leider endete sie in diesem Jahr nicht mit dem erhofften happy-end für die I. Herren. Die Mannschaft muss nach 2 Jahren in die Verbandsliga zurück. In die Relegationsspiele zum Klassenerhalt müssen Ende April und im Mai leider noch die III. Herren (zum Erhalt der Bezirksliga) und die I. Senioren (als Drittletzter der Senioren-Bezirksliga). Vierte Herren darf sich als 1. Anwärter große Hoffnungen auf den Erhalt der Kreisliga machen.

NRW-Liga Herren:                         TuS I – SG Heisingen                              4 : 9
Mannschaftsführer Michael Rix skizzierte das Geschehen wie folgt:

„Insgesamt verabschieden wir uns mit einer sehr couragierten Leistung
nach zwei Jahren aus der NRW-Liga. Viele der  Matches und einzelnen
Sätze wurden gestern mit zwei Punkten Unterschied entschieden, und hier
hatten die Essener mehrheitlich die Nase vorne. Die klassische Anzahl
von insgesamt 21 Bällen waren sie letztendlich besser.

In den Doppeln kassierten wir neuerlich ein 0:3, bereits hier zweimal in
2:3 Sätzen, und gaben dann alles, um dran zu bleiben. Die Entscheidung
fiel schließlich, als Lu und Rix in der zweiten Einzelrunde mit jeweils
11:13 im 5. bzw. 4. Satz gegen Housseini und Kley, L. unterlagen.

Unsere Punkte holten zweimal Cheng gegen Housseini und Schröder sowie
einmal Lu gegen Schröder im oberen Paarkreuz; hierbeben einmal Brandner
gegen Geelen unten.

Gerne hätten wir auch in unserer zweiten NRW-Liga-Saison wieder die
Klasse gehalten. Bis aus wenige “Aussetzer” waren unsere Leistungen
mindestens auf dem Niveau der letzten Saison; wir fühlten uns voll in
der Klasse angekommen. Leider war die Liga aber auch etwas stärker, vor
allem nach unten hin ausgeglichener, sodass unnötige Punktverluste mehr
bestraft wurden.

Der Abstieg ist jedoch alles andere als ein “Beinbruch”. Alle
Team-Mitgleider bleiben an Bord. So werden wir kommende Saison
versuchen, in die NRW-Liga zurückzukehren“.

 Herren-Landesliga:                      CVJM Kelzenberg – TuS II                     5 : 9
Zum Saisonfinale noch einmal ein schöner Erfolg und Krönung einer sehr gelungenen Saison. Mit Platz 5 darf man zum Abschluss sehr zufrieden sein. Einmal mehr klasse Christos Korakas mit zwei Einzeln. Der Stammspieler der Ersten kam in 5 Spielen zum Einsatz und sorgte dabei für eine 10 : 0 Bilanz. 

Damen-Oberliga:                         I. Damen – TTC Fritzdorf II                      8 : 5
Zum Abschluss der Saison zeigten sich auch die I. Damen nochmal von ihrer besten Seite. Mit Platz 7 darf man am Ende sehr zufrieden sein. Die Planungen bei den Damen sind bereits seit längerem voll im Gange. Man kann davon ausgehen, dass auch in der Saison 2019/2010 drei gute Teams aufgestellt werden können.


H. Radermacher

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.