Welch ein Krimi zum Saisonfinale! Die erste Herren verwies Langenfeld noch auf den vorletzten Platz und erreicht damit die Relegation am 05. und 06.05.

NRW-Liga Herren:                        TuS I – TTG Netphen                   9 : 2

Wer Samstag in die Adolf-Kempken-Halle kommt, kann sich eigentlich nie langweilen. Spannung, bangen und zittern, Ärger und Jubel sind dort stets an der Tagesordnung. Diesmal war es weniger die Sorge um den Sieg gegen stark ersatzgeschwächt angetretene Siegerländer, sondern vielmehr das parallel ausgetragene Spiel zwischen Brühl-Vochem und der TTG Langenfeld. Trotz des klaren Siegs für den TuS bekamen die zahlreichen Zuschauer ein paar schöne Matches zu sehen. Auf Wickrather Seiten wieder einmal hervorzuheben Sichun Lu, der im oberen Paarkreuz  im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb. Am Ende stand es nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit 9:2.
Trotz des Sieges war die Stimmung in Halle und Foyer, wo wieder einmal mit mehr als 40 „TuS-lern“ und Supportern ein toller Saisonabschluss gefeiert wurde, zunächst ein Wenig gedämpft. Denn es waren bereits Nachrichten eines klaren Rückstandes von Brühl-Vochem gegen Langenfeld eingegangen. Zwischenzeitlich stand es im entscheidenden Parallelspiel, in dem Langenfeld aus TuS-Sicht unbedingt einen Punkt abgeben musste, 2:7 gegen Brühl-Vochem. Man begann, sich trotz einer guten Saison mit dem Abstieg abzufinden. Dann plötzlich gingen gute Nachrichten über die Aufholjagd von Brühl-Vochem Punkte in Wickrath ein. Die Hoffnung auf den Relegationsplatz keimte wieder auf. Als alle per „Social-Media-Live-Ticker“, dicht um das „Kontakt-Handy“ gedrängt, fast in Echtzeit Punkt für Punkt Brühl-Vochems Aufholjagd gegen Langenfeld mitverfolgten, stieg die Spannung – und Partystimmung – schlagartig an. Beim Schlussdoppel wurde jeder mitgeteilte Punkt der Vochemer gefeiert. Bis zum Matchball der Brühler stieg die Spannung bis ins Unermessliche, und als der Punkt unter „Macht ihn!“-Rufen fiel, gab es kein Halten mehr! Das war die vielleicht spannendste Sport-Liveübertragung, die den TuS weiter vom Klassenerhalt NRW-Liga träumen lässt. Am 05./06.05.18 geht´s jetzt weiter. Die genauen Ansetzung stehen aktuell noch aus.

 Herren-Landesliga:                      Anrather II – TuS II                        9 : 7

Für beide ging es nichts mehr. Dementsprechend war für die meisten die Spannung einfach raus. Dennoch ging die Partie leider über die volle Spielzeit. Gerade für die TuS-Aktiven wäre es schön gewesen,  etwas früher zur Abschlussfete kommen zu können. Immerhin bekamen alle noch den Schlussakkord in der AKH noch mit.

Herren-Bezirksliga:                      TV Erkelenz II – TuS III                 8 : 8

Auch hier ging es für beide um rein gar nichts. Recht schnell ging Erkelenz in Führung und baute diese bis 8 : 2 aus. Dann erwachte der Ehrgeiz der TuS-Akteure. Punkt um Punkt holte man auf. Mit dieser Einstellung und dem Erfolg im Schlussdoppel erreichte man ein völlig unerwartetes, gleichwohl hochverdientes Remis. Größten Respekt vor dieser Leistung beim sicheren Aufsteiger.

Herren-Kreisklasse 1:                  TuS IV – TV Erkelenz IV              9 : 2

Mit dem Ansinnen, schnell in der Adolf-Kempken-Halle zur Ersten zu eilen, bezwang TuS IV die Gäste im Schnellzug. Ändern wird diese an der Tabellensituation nicht mehr. Am kommenden Samstag um 18.30 Uhr spielt nach beim TTC Hardt/Venn um den Aufstieg zur Kreisliga.


Weiteres Ergebnis:
                                                        TuS VI – TTG Hinsbeck/Leuth    9 : 2

H. Radermacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.